Best Practice

1. Der Hintergrund
Henning R. Haltinner, Lifestyle-Experte und Privat-Concierge, erhielt 2012 den Zuschlag, als Deutschlands erster Space-Agent das holländische Unternehmen Space Expedition Curaçao (kurz SXC) zu vertreten. Mit dem Privatanbieter SXC und seiner Lynx MK II werden erstmalig Spaceshuttle-Flüge in Deutschland angeboten. Weltraumflüge sind damit nicht länger Traum, sondern können in naher Zukunft auch für Touristen in Erfüllung gehen. Die Öffentlichkeit sollte für das Thema interessiert, informiert und zu einer Pressekonferenz im Hotel Regent in Berlin eingeladen werden.

2. Umsetzung
Nach ersten Strategiegesprächen wurde zunächst eine Presseeinladung an die ausgewählten Medienvertreter verschickt, persönliche Einladungen der Journalisten per Telefon folgten. Interviewanfragen wurden im Vorfeld abgesprochen, organisiert und umgesetzt. Ein Exklusiv-Interview mit dem ersten Weltraumkunden mit dpa sicherte eine Themenankündigung über den dpa-Newsticker an alle relevanten Redaktionen. Für den Tag der Pressekonferenz wurde ein Zeitplan / Ablaufplan der Interviews erstellt und die Presse vor Ort persönlich betreut. Im Anschluss an die Pressekonferenz wurde eine bundesweite Pressemitteilung an die Redaktionen versandt. Bildmaterial des Events wurde für die interessierten Medien bereitgestellt. Auch nach der Pressekonferenz ebbte das Interesse an dem Thema nicht ab: es wurden im Anschluss noch weitere Medienanfragen und Interviewwünsche bearbeitet und umgesetzt. Zusätzlich haben wir für Henning R. Haltinner eine keywordoptimierte Online-PR in die Presseportale eingestellt, damit bei Internetrecherchen besser Informationen über ihn und das Projekt zu finden sind.

3. Die Ergebnisse
An der Pressekonferenz im Hotel Regent nahmen rund 50 Journalisten teil: darunter Fotografen, Kamerateams, Radio-Redakteure, Nachrichtendienste, sowie Redakteure von Print- und Online-Medien deutschlandweit. Der erste Weltraumtourist Dr. Jos Gal wurde vorgestellt und es würde über das neue Projekt informiert. TV- und Radio-Interviews und Live-Übertragungen wurden vorab abgesprochen und über einen Timetable zeitgenau mit den jeweils gewünschten Interviewpartnern (Haltinner, SXC, Dr. Gal) eingetaktet, so dass alle Medien zufriedenstellend und zeitnah versorgt werden konnten.

4. Die Clippings
Die Medienresonanz zu diesem Trend-Thema reichte von Artikeln in Tageszeitungen wie „Der Tagesspiegel“, „Die Welt“ und der Titelseite der „B.Z.“ bis hin zur überregionalen Berichterstattung in der „Süddeutschen Zeitung“ und „Der Spiegel“. Auch Nachrichtenagenturen wie die „dpa Video“ und TV-Sender, u.a. ZDF, ARD und die Sat.1 Nachrichten, berichteten. Durch die breite Berichterstattung hat das Projekt eine mediale Plattform erhalten und Aufmerksamkeit generieren können. Insgesamt gab es weit über 150 Artikel in Print- und Onlinepublikationen, 10 Radiobeiträge und 10 TV-Berichte in einem geschätzten Gesamtwert von 400.000 Euro.

Für unseren Kunden folgte eine ausführliche Feedbackanalyse des Ablaufs der Aktion und der Medienreaktionen, sowie eine detaillierte Clippingliste der erschienenen Artikel. Radiomitschnitte der Interviews, sowie Fernsehinterviewaufzeichnungen wurden ebenfalls bei den Redaktionen angefragt und dem Kunden zur Verfügung gestellt. Das Feedback von Kundenseite wie auch der Medien war überaus positiv. Weitere Aufträge mit Henning R. Haltinner sind geplant.


 

 

 

 

 

 

 

 

Balcken