1. Der Hintergrund
Der Bundesverband CarSharing e.V. (bcs) vertritt die politischen Interessen der Carsharing-Branche auf bundesweiter Ebene und gegenüber den Ländern. Die Aufgaben des bcs sind die kompetente und aktuelle Informationsübermittlung, die Förderung der Kommunikation innerhalb der Branche, die Pflege und Weiterentwicklung von Angeboten des Carsharing-Service und die praktische Unterstützung der Arbeit der Carsharing-Anbieter. Zur Europäischen Möbilitätswoche (16.-22.09.2012) veröffentlichte der Bundesverband CarSharing e.V. einen Städtetest, in dem die Carsharing-Angebote in 37 deutschen Städten verglichen werden. Damit möchte der Verband auf das breite Angebot und den Trend des Autoteilens aufmerksam machen. Ziel der Pressearbeit sollte sein, eine breite Öffentlichkeit über die aktuellen Carsharing-Angebote zu informieren und ein Bewusstsein in der Bevölkerung für dieses Thema zu schaffen.

2. Umsetzung
Nach ersten Konzeptionsgesprächen wurde zunächst eine Pressemitteilung, basierend auf den Ergebnissen des Städtevergleichs, verfasst und bundesweit an ausgewählte Medienvertreter aus der der lokalen, sowie der aktuellen Tagespresse verschickt. Auch Fachredaktionen aus dem Bereich Auto & Motor wurden in den speziell angefertigten Verteiler integriert. Der Fokus bei den Tageszeitungen lag auf den Bundesländern und Städten der ersten Fünftplatzierten des Städtevergleichs (Baden-Württemberg mit Karlsruhe und Stuttgart, Nordrhein-Westfalen mit Düsseldorf sowie Bayern mit München). Im Anschluss an den Presseversand wurde wichtigen Medienvertretern (z.B. spiegel.de, focus.de) persönlich, telefonisch der Städtevergleich vorgestellt. Neben dem Geschäftsführer Willi Loose als Interviewpartner wurden Bildmaterial, Statistiken und Grafiken für die Journalisten bereitgestellt. Zusätzlich haben wir für den Bundesverband CarSharing e.V. Presseportale mit einer keywordoptimierten Online-PR bedient, damit Internetnutzer bei ihren Recherchen besser Informationen über den Städtevergleich des Bundesverband CarSharing e.V. finden und auch über den Suchbegriff. Als aktueller Aufhänger wurde die Europäische Mobilitätswoche gewählt. Ein Beispiel der Online-PR im Presseportal „perspektive-mittelstand.de“. Klassische Carsharing-Anbieter feierten 2012 ihr 20-jähriges Jubliäum: hierzu wurden von uns die regionalen Medien nochmals speziell angeschrieben und der Geschäftsführer Willi Loose als Experte zu Interviews angeboten.

3. Die Ergebnisse
Der Bundesverband CarSharing e.V. wurde den Medien als professioneller Verband der CarSharing-Branche vorgestellt. Der Geschäftsführer Willi Loose konnte als Experte auf diesem Gebiet mit den Journalisten ins Detail gehen und so informative Aspekte des Carsharings zugänglich machen. Viele Redakteure waren an weiterführendem Material interessiert. Auf Basis der Statistik haben wir Interviews mit u.a. dem Badischen Tagblatt für einen Artikel umgesetzt. Die Fragen wurden von uns vorher jeweils mit den Redaktionen abgeklärt und erst dann an den Geschäftsführer weitergeleitet. Durch die verschiedenen Zielmedien hat die Meldung des Städtevergleichs eine große, mediale Aufmerksamkeit erhalten. Der Kunde ist somit – besonders im Internet – zu dem aktuellen Trend-Thema sehr präsent und ist in den Redaktionen jetzt auch als Ansprechpartner für weitere Artikel zum Thema CarSharing bekannt. Nach Versand der Pressemitteilung haben einige Redaktionen auch weitere Statistiken des Bundesverband CarSharing e.V. in ihre Artikel integriert. Für einen TV-Dreh / Berichterstattung beim mdr haben wir den Dreh vor Ort organisiert, sowie die Vermittlung von Interviews.

4. Die Clippings
Viele Medien haben den Städtevergleich zum Carsharing mit großem Interesse aufgenommen. Überregionale Online- Medien wie der „Der Spiegel“, „Der Focus“ berichteten, ebenfalls Tageszeitungen wie „Karlsruhe Nachrichten“, „Badisches Tagblatt“ oder „Westfalen heute“. Ebenfalls erschienen Artikel in der Fachpresse wie „WirtschaftsWoche“, „Motor Traffic“, „Verkehrsclub Deutschland“ „E-Mobility-21“ oder „Auto Presse“. Der Motor-Informations-Dienst (kurz mid), die Nachrichtenagentur für Mobilitäts-Themen sendete ebenfalls einen Artikel an seine Kontakte. Durch die große Aufmerksamkeit fand die Meldungen auch den Weg ins Social Media: auf Twitter verbreitete sich die Meldung reichweitenstark. Die breite Berichterstattung zum Städtetest hat passend zur Europäischen Möbilitätswoche erneut auf die attraktiven Angebote und die weite Verbreitung des CarSharings in Deutschland bundesweit aufmerksam gemacht. Insgesamt gab es weit über 30 Artikel in Print- und Onlinepublikationen in einem geschätzten Gesamtwert von 20.000 Euro.


Im Anschluss erhielt der Kunde eine ausführliche Feedbackanalyse des Ablaufs der Pressearbeit und der Medienreaktionen, sowie eine detaillierte Clippingliste der erschienenen Artikel. Das Feedback von Kundenseite wie auch der Medien war überaus positiv.




Jahrespressekonferenz Bundesverband CarSharing e.V. Als Folgeauftrag begleiteten wir den Bundesverband CarSharing e.V. als PR-Agentur bei seiner Pressekonferenz zur Jahresbilanz 2012. Wir haben die Medien eingeladen, informiert und betreut. Wir konnten durch unsere PR-Arbeit viele Clippings bei Key-Medien generieren. Hier einige ausgewählte Beispiele:

FOCUS Online
Handelsblatt Online
manager magazin Online
Die Welt
Evangelischer Pressedienst
AFP


Eine größere Auswahl an Publikationen zur Pressekonferenz können Sie hier einsehen. Insgesamt war die Jahresbilanz zum Thema CarSharing-Entwicklung in Deutschland sehr interessant für die Redakteure, vor allem aus dem Ressort Wirtschaft. Mit unserer Pressearbeit haben wir das Thema CarSharing und die Relevanz und das Potenzial für eine nachhaltige Mobilität weiter etablieren können. Außerdem haben wir den Bundesverband als kompetenten, wichtigen Ansprechpartner zu diesem Thema vorgestellt und in den Redaktionen ausbauen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

Balcken